Paulus in Wort und Klang

Termin Details

  • Datum:

Biblische Texte Dichtung Biographische Skizze

Der Apostel Paulus spricht aus unmittelbarer Erfahrung. Er versucht „nichts zu wissen“, denn „Menschenweisheit ist Torheit vor Gott“. In jeder Situation sucht er nach neuen Worten seiner Glaubensbotschaft. Sie klingen weiter, für jede Generation wieder neu, für jeden Menschen individuell- aktuell. Rezitiert wird aus der Apostelgeschichte und aus den Paulusbriefen in unterschiedlichen Übersetzungen. Die Worte laden ein zur musikalischen und sprachlichen Improvisation und treten in Beziehung zu modernen Kompositionen wie zu zeitlosen Melodien von Johann Sebastian Bach. In kleinen lyrischen Ergänzungen (Goethe, Morgenstern, Celan u.a.) kann sich das Gehörte vertiefen, erweitern… Biographische Hinweise fassen die Texte in ein Lebensbild des „Apostels unserer Zeit“, wie ihn Rudolf Steiner nennt.

Dorothea Schmidt-Krüger arbeitet als Sprachgestalterin und Germanistin im Raum Stuttgart. Katharina Loebner ist freischaffende Cellistin und Cellolehrerin in Heidelberg. Die Schwestern verbindet eine langjährige künstlerische Zusammenarbeit zu Themen wie „Mensch Meyer“ (Conrad Ferdinand Meyer), „Zu Golde ward die Welt“ (Herbst – Gedichte), „Sprich auch du…“ (Dichtung zur Sprache), „Im Schatten des Wundenmals“ (Paul Celan).

Sprache Dorothea Schmidt-Krüger/ Violoncello Katharina Loebner

Improvisationen Kompositionen von Johann Sebastian Bach Georg Philipp Telemann Katharina Loebner u.a.

Aufführungstermine
Sonntag, 18. 11. 2018, 10:45 Uhr, Christengemeinschaft Aargau

Sonntag, 18. 11. 2018, 17:00 Uhr, Christengemeinschaft Zürich Samstag,

26. 01.2019, 17:00 Uhr, Christengemeinschaft Schopfheim Sonntag,

7. 01. 2019, 17:00 Uhr, Christengemeinschaft Basel

Weitere Aufführungen in Planung. Information: d.sk@posteo.de